Schnäppchen: Mini-Soundmaschine fürs Bike

WorkspaceZubehör

Mancher Fortschritt scheint nicht nötig zu sein. Zum Beispiel die Digitalisierung der Fahrradklingel. Statt mechanischer Unverwüstlichkeit nun also die Chance, mit leeren Batterien stumm zu bleiben.

Immerhin verspricht die farbenfrohe »QBell Electronic Bike Bell«, der Witterung zu widerstehen und sich von Wasser und Dreck nicht beeindrucken zu lassen. Welchen Vorteil soll eine digitale Klingel bringen, außer dass es Spielkinder fasziniert? Logisch, diverse Klingeltöne und eine verstellbare Lautstärke.

Genau das schafft die QBell, wenn auch nur vier Sounds und drei Volumen-Stufen. Aber für 26 Dollar, die Internet-Anbieter KJ Global verlangt, darf man wohl nicht mehr erwarten. Damit ist auf jeden Fall die Tür aufgestoßen für künftigen Klingelton-Download-Irrsinn, der uns schon das Handy-Leben so belebt hat.
(Ralf Müller)