Miniatur-Digitaltuner von Sharp

Netzwerke

Dieser Winzling passt locker in Mobilgeräte: Die Japaner präsentieren stolz den angeblich kleinsten digitalen TV-Tuner der Welt.

Statt der üblichen 300 Einzelteile konnten die Sharp-Ingenieure den Empfänger auf 80 Komponenten reduzieren. Dadurch schrumpfte er 70 Prozent, die Bauhöhe halbierte sich im Vergleich zum Vorgängermodell.

Trotz dieser Schrumpfkur sei der Winzling nach wie vor kompatibel zu den Standards DVB-T, ATSC, ISDB-T/TB, DVB-T/T2 und CTTB, könne also problemlos in Japan, Europa, Nord- und Südamerika sowie China eingesetzt werden. Wie seinerzeit beim GPS-Chip erwarten die Japaner nun eine explosionsartige Vermehrung von Mobilgeräten mit TV-Empfang, insbesondere bei Smartphones und Tablets. (Ralf Müller)