Fujitsu liefert neue Büro-PCs

KomponentenPCWorkspace

Der Desktop ist noch lange nicht tot, sagt sich wohl Fujitsu und bringt neue »Leistungsträger« auf den Markt: Die neuen Fujitsu-Rechner »Esprimo E5645« und »Esprimo P5645« sind in verschiedenen Ausrichtungen für kleine und große Ansprüche erhältlich.

Vom kleinen Ein-Kern-Sempron-bis zum Sechskern-Phenom-II sind nahezu alle AMD-Prozessor-Leistungsklassen für die neuen Fujtsu-Esprimo-Bürorechner wählbar, erklärt Fujitsu in seiner Produktankündigung. Je nach ausgewählter CPU ist die AMD-TurboCore-Technologie dabei, die Anwendungen gezielt einzelnen CPU-Cores zuordnen kann und die Geräte schon mal hochtaktet, wenn eine Applikation mehr Power benötigt.

Auch im Platzverbrauch bietet Fujitsu eine Auswahl: Die Version »E5645« zum Beispiel ” entspricht dem »Small Form Factor«, die Variante »P5645« ist ein so genannter »Micro Tower«. Die Geräte haben je zwei PCI Express-Steckplätze sowie schnelle ATI-Grafikkarten und können bis zu vier Bildschirme gleichzeitig mit Bildern und Texten beliefern.

Das neue USB3 gibt es optional (also für Aufpreis) als PCI-Express-Karte dazu, um schnelle neue Speichermedien und andere Geräte anzuschließen.

Zudem sollen die neuen Geräte umweltfreundlich und stromparend sein. Die Mainboards seien halogenfrei, versichert der Anbieter, und das Netzteil bringe bis zu 87 Prozent Energie-Effizienz. Mehr infos und Rechnerauswahl gibt es hier. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen