Blu-ray-Scheibe mit 128 GByte Kapazität angekündigt

Data & StorageSicherheitStorage

Ein neues Format soll die Blu-ray-Technologie voranbringen, kündigte die zuständige Interessengemeinschaft BDA an. BDXL werde die künftige Riesenscheibe heißen.

Bislang fassen die BD-Medien in ihren zwei Layern 25 respektive 50 GByte Daten. Die Blu-ray Disc Association hat dem vergrößerten Medium ihren offiziellen Segen gegeben und plant, erneut zwei Varianten im Markt zu etablieren: Eine 100 GByte-Triple-Layer-Version und die 128 GByte Topvariante (Quadruple-Layer).

Man sehe BDXL nicht so sehr als Trägermedium für Kinofilme, sondern eher für Archiv- und Backup-Zwecke. Damit werde die Blu-ray nicht mehr länger nur ein Entertainment-Medium sein, sondern sich endlich auch im Unternehmensumfeld verbreiten können, hofft die BDA.

Dafür seien natürlich neue Laufwerke nötig, denn die meisten Blu-ray-Drives können bislang nicht mehr als zwei Layer auslesen. Daher mache es Sinn, hier in den Profi-Markt zu gehen, wo ohnehin noch kaum BD-Laufwerke installiert sind. (Ralf Müller)