FlickR jetzt auch in Widescreen-Format

Allgemein

Der Fotodienst von Yahoo optimiert sein Layout für Widescreen-Nutzer. Damit könnte FlickR zum Vorreiter anderer Webdienste werden – denn Widescreen-Displays sind inzwischen gang und gäbe.

Die Optimierung von FlickR lade die 30 Prozent größer dargestellten Bilder noch schneller und betone die Geotags und Kommentare anderer User zu den Bildern besser, meldet der Fotodienst.

Eine Widescreen-Gruppe der aktiven Nutzer gab es bereits länger, doch nun hat FlickR tatsächlich mit dem kompletten Redesign angefangen. Am oberen Seitenrand kann der Testnutzer »Take me to the future « anklicken und so die laufenden  Arbeiten beobachten – oder zurückschalten in den bisherigen Standard.

Das neue Design zeigt die Bilder in 640 Bildpunkten Breite statt wie bisher 500 und erweitert die Möglichkeiten, Infos rund ums Bild zu drapieren. Dem Nachrichtendienst news.com erzählte FlickR-Produktmanager Matthew Rothenberg, warum die Bilder kleiner wirken, obwohl sie eigentlich größer sind: Alles ist nur Psychologie, denn um bis zu 50 Prozent verringerte Ladezeiten, neue Tastenkürzel zum Seitenblättern wie sie auch bei Google und Facebook existieren sowie optisch markantere Darstellungen von Steuerelementen erweckten eher den Eindruck von Informationstiefe.  (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen