Android 2.2 jetzt auch im Quelltext veröffentlicht

MobileMobile OSSmartphone

Die aktuelle Version des Handysystems von Google ist fertig. Sie arbeitet angeblich viel schneller als die vorherige Version 2.1 und macht das Android-Smartphone zum Modem oder WLAN-Hotspot.

Als den »Froyo Code Drop« bezeichnet Google-Mann Jean-Baptiste Quero die Veröffentlichung von Android 2.2 in seinem Blogbeitrag dazu.

Zur Beschleunigung habe man in Android 2.2 einen Browser auf Basis von Webkit und Chromes schnellen Javascript-Funktionen  integriert sowie einen  neuen Dalvik-JIT-Compiler mit zwei- bis fünffacher Geschwindigkeit eingebaut.

Die jetzt eingebaute Spracherkennung soll gesprochene Suchanfragen starten, Übersetzung per Google Translate anbieten und programmierte Kommandos verstehen.

Der neue Startbildschim besitzt Symbole für Telefonieren und andere wichtige Funktionen, die von allen Panels aus schnell erreichbar sind.

Neu sind auch erweiterte Exchange-Optionen, neue APIs zur Geräteverwaltung, Backup-APIs für Anwendungen oder Synchronisation über die Google-Cloud.

Zu den interessantesten neuen Funktionen gehört, das Smartphone per USB-Verbindung als Modem zu nutzen oder es zum WLAN-Hotspot umzufunktionieren.

Zahlreiche weitere Funktionen wie die Bluetooth-Implementierung, die Wahl per Sprache und die Synchronisierung von Kontakten mit anderen Telefonen stehen jetzt zum Download bereit..

Die fertigen Images für bestimmte Handys stehen ebenfalls zur Verfügung, Die Gerätehersteller selbst werden die Updates aber direkt an ihre Nutzer ausliefern – und möglicherweise zuvor ihre eigenen Anpassungen schreiben. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen