Android-Update für das HTC Hero mit Gefahr der Datenlöschung

MobileMobile OS

Für Anwender des HTC Hero, die die Systemsoftware des Smartphones auf den neusten Stand bringen wollen, kommt endlich ein Update – aber mit Gefahren.

HTC liefert für die Nutzer des Android-Modells »Hero«, das vor einem Jahr auf den Markt kam, nun endlich die lang erwartete Version 2.1 (»Èclaire«) des Google-Handy-Systems – und zwar in zwei Stufen. »Der Roll-Out der ersten Phase erfolgt noch diese Woche «, erklärt der Anbieter, die Komplettfreigabe finde bis Ende Juni statt. Das Handy übernehme die Aktualisierung dann automatisch.

Das gibt den Nutzern Zeit, vorher alle wichtigen Daten zu kopieren. Bei HTC heißt es: »Da hier das Software-Update alle Daten auf dem HTC Hero löscht, rät HTC dazu, vorher alle wichtigen Daten als Backup zu sichern, bevor mit der Installation fortgefahren wird«.

Und noch einen zweiten Tipp hat der Hersteller auf Lager: »Aufgrund des Datenvolumens des Updates sollte nach Möglichkeit versucht werden, den Download der Daten über eine W-LAN-Verbindung durchzuführen, um eventuelle zusätzliche Mobilfunkkosten zu vermeiden«.

Letzteres führt natürlich zur Fragestellung, ob sich Google selbst überhaupt schon einmal Gedanken über Software-Updates auf dem Handy und über deren Kosten machte – wenige Daten sind es nicht. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen