Gerücht: Samsungs kommendes Tablet ein wahrer Apple-Killer

KomponentenMobileMobile OSTabletWorkspace

Die Südkoreaner hielten sich bislang zurück, um sich nicht in die Karten schauen zu lassen. Was jetzt ausgeplaudert wurde zeigt, dass dieses Pad der feuchte Traum des Managers werden könnte.

Wer Führungsstärke, Individualismus und einen unabhängigen Geist demonstrieren möchte, wird wohl kaum einem Massenhype hinterherrennen. Querdenker und kostenbewusste Führungskräfte können ihre Qualitäten ganz subtil vermitteln: Statt mit einem Apple iPad kommen sie künftig lieber mit dem »Samsung Galaxy Tape« ins Büro. Er wird günstiger sein und deutlich mehr bieten als das gehypte Erfolgsmodell aus Kalifornien, berichtet das vietnamesische Nachrichtenportal Tinh te.

Schon der koreanische Prozessor rennt dem Apple-A4 locker davon: Es ist ein ARM Cortex-A8 mit 1,2 GHz Taktfrequenz. Der von Samsung selbstdesignte und gebaute Prozessor hat einen Vorgänger, der schon im Galaxy S Smartphone gute Dienste leistet.

Nächster Vorteil gegenüber dem iPad: Das 7-Zoll-Display ist ein Super-AMOLED-Touchscreen, welches auch bei Sonnenschein noch lesbar bleibe und daher auch in Straßencafé und Park einsetzbar sei. Als Betriebssystem dürfen die Südkoreaner sogar schon Android 2.2 FroYo verwenden.

Weitere Gerüchte deuten auf 16 GByte internem Speicher, microSD-Slot für weitere 32 GByte und einen gewaltigen 4000mAh-Akku hin. Schon im September wolle Samsung den Galaxy Tape auf den Markt bringen. Da sind wohl nicht nur die klugen Manager gespannt. (Ralf Müller)