Schnäppchen: Asus baut Eee-Netbook auf AMD-Basis

MobileNotebook

Intel hatte die Vorgaben und Ansagen für die Netbook-Klasse gemacht. Doch nun wenden sich die Weggenossen aus Taiwan ab und geben AMD eine Chance.

Das erste Eee-Modell ohne Atom-Prozessor wird »Asus Eee PC 1201K« heißen. Sein Herz ist ein AMD Geode NX 1750 und schlägt im 1,4 GHz Takt, unterstützt durch den Chipsatz SIS741CX/964. Nicht nur beim Prozessor streift der Hersteller die Fesseln von Intel ab: Das Touchscreen-Display erreicht mit 12,1 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkte eine höhere grafische Klasse.

Als Betriebssystem fungiert das bewährte Windows XP, Festplatten gibt es wahlweise in den Größen 160, 250 oder 320 GByte. Die übrige Ausstattung erfüllt die Netbook-Erwartungen: 1 GByte DDR RAM, WiFi-Modul (802.11b/g/n), Bluetooth 2.1+EDR, Webcam, 6-Zellen-Akku und die üblichen Schnittstellen inklusive Kartenleser. Den exakten Preis verriet Asustek zwar noch nicht, deutete aber an, dass er unter dem üblichen Netbook-Niveau starten wird. Durch die AMD-Plattform und das alte Betriebssystem spart man sich einiges an Lizenzgebühren und Einkaufspreis. (Ralf Müller)