Toshiba kündigt erstes 3D-Notebook an

MobileNotebook

Die japanischen Hersteller schließen sich mit Begeisterung dem 3D-Trend an. Toshiba gebührt die Ehre, mit einem 3D-Notebook voranzustürmen.

Nvidia benannte bislang nur die Partner für die 3D-PC-Systeme (wir berichteten), doch mit Toshiba tritt schon heute der erste Notebook-Partner nach vorn: Das Dynabook TX/98MBL holt die 3D-Inhalte vom eingebauten Blu-ray-Laufwerk. Außerdem sind natürlich 3D Vision-Games von Nvidia lauffähig. Eine passende Brille ist beim Startpreis von 2.750 Dollar serienmäßig.

Ansonsten erhält der Dynabook-Käufer noch ein 15,6 Zoll großes »ClearSuperView LED« (120 Hz Bildwiederholfrequenz, 1.366 ×768 Bildpunkte), einen Intel Core i7 740QM (1,73 GHz), 4 GByte RAM und natürlich eine Nvidia GeForce GTS 350M.

Um die 3D-Erlebnisse auch tonal zu verstärken, sind Harman-Kardon-Stereolautsprecher integriert. 640 GByte Festplattenplatz, HDMI-Interface, Brenner-Funktion, 3,3 Megapixel Webcam und Windows 7 Home Premium und eine Fernbedienung gehören ebenfalls zur Toshiba-Offerte, die in Japan noch vor der Sommerpause im Laden stehen soll. (Ralf Müller)