Mozilla: Weave Sync verlässt die Testphase

BrowserWorkspace

Das Synchronisationstool für Firefox erhält einen neuen Namen und wird befördert. Noch steht es nur als Addon bereit, doch beim nächsten größeren Release soll es fester Bestandteil von Firefox werden.

Dass Weave Sync einen neuen Namen erhält, verrieten die Mozilla-Entwickler bereits bei der Vorstellung ihrer iPhone-App, doch nun gibt es auch eine offizielle Ankündigung. Demnach verlässt Weave Sync mit Version 1.3 die Mozilla Labs und erhält den Namen Firefox Sync. Einstweilen noch als Addon verfügbar soll Firefox mit dem nächsten größeren Release die Synchronisation von History, Lesezeichen, Tabs und Passwörtern von Haus aus beherrschen.

In Firefox Sync 1.3 haben die Entwickler den Setup-Prozess etwas vereinfacht und eine neuen Button für den Remote-Zugriff auf die geöffneten Tabs eingebaut. Zudem spricht das Addon nun mehrere Sprachen, darunter auch Deutsch. (Daniel Dubsky)