Computex: MSI zeigt neue Netbooks, Notebooks und einen Tablet-Prototypen

MobileNotebookTablet

MSI zeigt eine ganze Reihe Produkte, deren Namen meist »Wind« enthält. Nur eine Designstudie und damit tatsächlich noch viel Wind ist das Android-Pad »WindPad 110«. Die Windows7-Variante »WindPad 100« aber ist real. Das neue Netbook »Wind U 160« wiegt ein Kilogramm. Nur die Notebooks der MSI-X-Serie haben weniger Wind in Namen und Marketing – und sind eher da.

Das MSI WindPad 100 mit Intels Atom Z530 und Windows wird noch 2010 fertig, verspricht MSI, das WindPad 110 mit Android sollte im ersten Quartal 2011 zu haben sein, hofft der Hersteller. In beiden Varianten ist ein 10-Zoll-Multitouch-Display(1024×600 Pixel), eine Webcam, WLAN-Fähigkeit, ein GPS-Empfänger sowie ein Lagesensor wie beim iPhone und iPad enthalten.

 

Wie der iPad hat auch das WindPad keine Tastatur; die Touch-Funktionen bei der »gefühlsarmen« Windows7-Oberfläche seien jedoch durch die eigene Software »WindTouch« sensitiver gemacht worden. Das Gerät wiege 800 Gramm und könne über 8 Stunden Batterielaufzeit nachweisen sowie  mit 2 GByte RAM und einem SD-Slot für noch mehr Speicher brillieren.

 

Statt einer Festplatten ist eine SSD mit 32 GByte eingebaut- der Rest geht sowieso übers Netz. Die Kommunikation kann über das eingebaute WLAN (802.11n) sowie USB  stattfinden, UMTS soll bereits zur Grundausstattung gehören.

Unter dem Motto »The Ultimate in Mobile Urban Technology« stellt MSI auch neue Net- und Notebooks vor, insgesamt 10 Geräte. Die Wind-U-Serie mit Intels Pine Trail als Motor soll das ultimative Outdoor-Erlebnis garantieren.

 

Das Wind U160 zum Beispiel soll 15 Stunden Batteriezeit haben, ist nur eineinhalb Zentimeter dünn und soll in voller Ausstattung nicht mehr als ein Kilogramm wiegen. Die Geräte U135 und U140 sind schon WiMAX-fähig. Auch größere Varianten mit Breitbild-Display und schnellere mit neuen Intel- und AMD-CPUs wurden gezeigt.

Für all diejenigen, denen die Netbooks zu klein sind, erweiterte MSI seine Notebook-Serien: Die »X-Slim«-Laptops mit Displays von 13 bis 16 Zoll kommen mit Dual-Core-CPUs und HD-Auflösung. Sie sollen bis zu 9 Stunden Batterielaufzeit aufweisen. Alle Varianten sollen ultradünn sein und weniger als 2 kg wiegen  (Manfred Kohlen)

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen