iPhone: Kostenlose Skype-Telefonate über UMTS bis Jahresende

MobileMobilfunkNetzwerkeSmartphoneVoIP

Das neue Skype fürs iPhone erlaubt nicht mehr nur Telefonate über WLAN, sondern auch über UMTS. Dafür will Skype aber ab dem nächsten Jahr Gebühren verlangen.

Auch Gespräche zwischen Skype-Nutzern sollen dann kostenpflichtig werden, erklärt der VoIP-Anbieter. Allerdings verspricht man, das Tarifmodell so auszuarbeiten, dass Skype günstiger als ein normales Handy-Telefonat bleibt. Für Skype-Gespräche ins Fest- oder Mobilfunknetz werden auch jetzt schon Gebühren fällig.

Das neue Skype fürs iPhone soll schneller starten als bisher und eine bessere Sprachqualität bieten. Eine neue Anzeige zur Gesprächsqualität soll dem Nutzer dabei helfen, den richtigen Zeitpunkt für ein Skype-Telefonat abzupassen. (Daniel Dubsky)