Meego 1.0: Intels und Nokias gemeinsames Mobil-Linux ist fertig

BetriebssystemMobileOpen SourceSoftwareWorkspace

Die Handyversion von Meego ist endlich fertig – als zentrale Software, auf die anderes »gestöpselt« werden kann. Auch ein Meego für kleine Notebooks gibt es.

Aus Nokia Meamo und Intel Moblin wurde Meego zusammengesetzt. Nach nur wenigen Monaten ist das Kombi-Linux für Mobilgeräte fertig, das von der Linux Foundation unterstützt wird.

Um die Entwickler dafür zu gewinnen, hatte Nokia bereits vor Kurzem ein Cross-Plattorm-Entwicklungskit vorgestellt, mit dem sich gleichzeitig für Meego, Symbian und andere Systeme Software produzieren lässt.

Nun hat man die Version 1.0 des eigenen Betriebssystems fertiggestellt: Meego wurde für Nokias N900 und in einer Version für Netbooks veröffentlicht.Vor wenigen Tagen wurde diese auf der gemeinsamen Website der Partner veröffentlicht.

Grundlage des neuen Systems ist das Linux-Kernel 2.6.33.  (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen