Kampf der Videocodecs: Klagen, Trolle und Patentpools

Allgemein

Nero verklagt MPEG-LA, MPEG-Chef als bekannter »Patent-Troll« sammelt Patentpool gegen Googles freien VP8-Codec.

Heute wurde es öffentlich: Die Nero AG fühlte sich von der Patentverwertungsgesellschaft MPEG-LA unfair behandelt und reichte Klage vor einem kalifornischen Gericht ein.

Der Patentpool, der rund 800 Patente rund um den Videostandard MPEG verwaltet, hat laut Anklage den Wettbewerb durch seine marktbeherrschende Stellung massiv behindert. Außerdem missachte er Vereinbarungen mit US-amerikanischen Behörden.  Einige der Patente seiennicht notwendig und nur dafür da, die Konkurrenz im Zaum zu halten, wirft Nero der MPEG-LA vor.

Schlimmer noch: Larry Horn, der dem »Patentpool« vorsteht, sei ein Patent-Troll, der derzeit gegen die Konkurrenz von Google und co einen neuen Pool von Rechteinhbern zusammenstelle – zum Verteidigen seiner eigenen Monopolstellung.

Und wer hinguckt, was der Pool derzeit noch anfasst, weiß genau: Auch die neue schnelle Mobilfunktechnik LTE ist in Gefahr – sie ist ebenfalls im Visier der »Rechtsverdreher «. µ

L’inqs:
Neros Klage im Wortlaut
Nachricht von OSNews über die Beschwerde
Google, Mozilla und Opera öffnen Videocodec VP8
MPEG-LA-Chef und »Patent-Troll« Larry Horn bläst zum Angriff gegen VP8

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen