Untersuchung: Browser hinterlassen eindeutigen Fingerabdruck

BrowserSicherheitWorkspace

Internet-Nutzer lassen sich auch ohne Cookies eindeutig identifizieren. Der Browser verrät sie, wie eine Untersuchung der Electronic Frontier Foundation zeigt.

Zu den Daten, die ein Browser an den Webserver übermittelt und die Webseiten abfragen können, zählt unter anderem, welche Schriften und Plugins installiert sind. Wertet man dann noch die Plugin-Versionen aus, die Bildschirmauflösung und Zeitzone des Rechners, dann ergibt sich ein recht eindeutiger Fingerabdruck, wie die EFF berichtet. In einem Experiment konnten die Bürgerrechtler fast 84 Prozent aller Browser eindeutig identifizieren. Sind Plugins wie Flash und Java aktiv, klettert der Anteil sogar auf 94 Prozent. (Daniel Dubsky)