Apple rüstet MacBook auf

MacMobileNotebookWorkspace

Apple hat seinem MacBook einen schnelleren Prozessor und einen besseren Akku verpasst. Allerdings kostet das Einsteiger-Notebook nun auch 100 Euro mehr als bisher.

War das letzte MacBook-Modell noch mit einem Core 2 Duo mit 2,26 GHz getaktet, so kommt der Prozessor nun in der Version mit 2,4 GHz zum Einsatz. Und statt einer Nvidia GeForce 9400M steckt eine GeForce 320M im Gehäuse. Apple hat dem Gerät auch einen neuen Akku spendiert, der für bis zu zehn Stunden Energie liefern soll. Statt 899 Euro kostet das MacBook jetzt allerdings 999 Euro.

Bildergalerie

Nach wie vor ist das MacBook nur 2,74 Zentimeter dick und wiegt 2,13 Kilogramm. Es besitzt ein Display mit 13,3 Zoll, das 1280 x 800 Pixel darstellt, und hat eine Festplatte mit 250 GByte und einen DVD-Brenner an Bord. Im Netzwerk ist es dank Gigabit-LAN und WLAN nach 802.11n flott unterwegs. Externe Geräte lassen sich über zwei USB-Ports anschließen, Monitore über den DisplayPort. (Daniel Dubsky)