Seagate: Festplatten mit 3 TByte noch dieses Jahr

Data & StorageStorage

Noch in diesem Jahr will Seagate eine Festplatte mit 3 TByte auf den Markt bringen. Schwierig ist es dem Hersteller zufolge vor allem, den Rechnern beizubringen, diese großen Datenmengen zu adressieren.

Denn beim üblicherweise verwendeten Logical Block Adressing (LBA) lassen sich nur 2,1 TByte ansprechen. Um Festplatten größerer Kapazität zu nutzen, muss Long-LBA unterstützt werden, wie es beispielsweise die 64-Bit-Versionen von Windows Vista und Windows 7 tun. Auch unter Linux und Mac OS habe man die Platte schon zum Laufen bekommen, heißt es bei Seagate, Windows XP habe dagegen bei Tests gerade mal 1 TByte angezeigt.

Die neue Platte soll Teil der Constellation-Reihe von Seagate werden und vor Jahresende ausgeliefert werden. Zu Preisen und anderen technischen Details machte man noch keine Angaben. (Daniel Dubsky)