Hightech-Bild für mehr Ruhe im Konferenzraum

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobilfunkNetzwerkeSmartphone

Der Wandschmuck aus China soll nicht etwa durch seine Motive für mehr Harmonie und Kontemplation sorgen, sondern sein integrierter Mobilfunk-Jammer kappt die Handy-Verbindungen, um so für Störungsfreiheit und Konzentration zu sorgen.

Auch für die Datensicherheit könne der Jammer einiges tun, sollen sensible Internas nicht gleich den Raum per Live-Feed verlassen. Der Frequenzblockierer im unauffälligen Ölbild könne das Signal von allen gebräuchlichen Mobilfunkfrequenzen unterdrücken. Per Einstellung lassen sich alle Netze oder auch nur ein bestimmtes Spektrum ausblenden. Zudem ist eine bestimmte Zeitspanne vorwählbar – oder eben der Nonstop-Betrieb, bis der Jammer wieder deaktiviert wird.

Damit der Boss nicht beim verdächtigen Fummeln am Bild erwischt wird, gibt es natürlich eine diskrete Fernbedienung, die zusammen mit dem Bild erschwingliche 150 Dollar kostet. Die Reichweite der Signalunterdrückung soll einem 80-Meter-Radius entsprechen. Das dürfte für die allermeisten Konferenzräume oder auch für Auditorium und Kinosaal reichen. (Ralf Müller)