Palm behebt Fehler im App-Katalog

MobileMobile AppsSicherheitSicherheitsmanagement

Zeitweise funktionierte das Herunterladen von Apps für den Palm Pre nicht – für kostenpflichtige Software wurde trotzdem Geld abgebucht. Palm entschuldigt sich.

Ist die Arbeit an Palms Appstore im Zuge des Kaufs durch HP liegengeblieben? Vergangene Woche jedenfalls beschwerten sich Nutzer des (nicht so erfolgreich wie von Palm erwünschten) »iPhone-Killers« darüber, dass es quasi unmöglich war, freie und kostenpflichtige Apps für das Palm-Handy herunterzuladen.

Einige Anwender beschwerten sich gar, dass zwar das Geld für die kostenpflichtigen Apps abgezogen wurde, der Download jedoch nie komplett funktionierte.

Am Samstag schließlich meldete Produktmanager Joe Hayashi, dass der AppCatalog von Palm wieder funktionieren würde, dass es sich um einen Bug  gehandelt habe und die gebuchten Downloads – ob frei oder kostenpflichtig – nun alle freigeschaltet seien. Da die Transaktionen alle richtig gebucht wären, werde natürlich nachträglich kein Geld mehr für die schon bezahlten Apps eingezogen.

Während der Probleme noch hatte Palm-Distributor Palm Central noch empfohlen, einfach das Datum des Gerätes vor den 10. Mai zu setzen, dann laufe erstmal alles wieder. Alles? Wer die Kalenderfunktionen von WebOS nutzen will, konnte mit diesem Workaround nichts anfangen – aber Palm hat inzwischen reagiert, der Workaround ist also nicht mehr nötig. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen