Neue MySQL-Version: Lecks schneller veröffentlicht als die Software selbst

Big DataData & StorageSicherheitSicherheitsmanagement

Die MySQL-Mitarbeiter publizieren Schwachstellen im Datenbankserver, bevor dieser offiziell ist.

MySQL 5.1.47 ist noch in Beta, doch im »Changelog« klären die Datenbankmacher bereits über Sicherheitsprobleme auf, bevor die Software überhaupt fertig ist.

Immerhin teilen die Entwickler mit, dass sie drei Securitylecks beseitigt hätten. Angreifer der Betaversion hätten das Serverprodukt zum Absturz bringen können, sich dabei Daten abgreifen und zusätzlich beliebigen Code einschleusen.  Ob die Fehler auch in älteren Versionen des Datenbankservers vorkommen, gaben die Entwickler nicht bekannt.

Die Funktionen der aktuellen Version 5.1 zeigt Sun- und My-SQL-Käufer  Oracle in einem Whitepaper; über die Bugs in den verschiedenen Betaversionen der neuen Variante wird hier jedoch nicht berichtet. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen