»Portal Protect 2« soll SharePoint 2010 schützen

IT-ManagementIT-ProjekteSicherheitSicherheitsmanagement

Mit der neuen Version seiner Software sollen speziell die Microsoft Office SharePoint-Server vor Bedrohungen und Datenabfluss gesichert werden.

DLP (»Data Loss Prevention«) und der Schutz der SharePoint-Infrastruktur sind die Hauptaufgaben der aktualisierten Lösung PortaProtect von TrendMicro.

Vor Webbedrohungen soll das Programm durch Nutzen von TrendMicros »Smart Protection Network«” schützen, das durch gemeinsame Aktivitäten aller Produkte des Sicherheitsspezialisten stets auf aktuellem Stand ist (es filtert laut Anbieter täglich mehr als 20 Milliarden E-Mails, Websites und Dateien, um auf Basis dieser Daten neue Bedrohungen zu erkennen und zu bekämpfen).

So sollen unerwünschte Inhalte von außen in SharePoint-Umgebungen vermieden werden. Zudem gäbe es eine schon vorkonfigurierte Sicherung gegen das Durchsickern oder Verändern von Daten von innen. Vorlagen sollen helfen, persönliche Informationen einfach zu überwachen.

Mit einem Regelwerk, das über Active Directory oder über SharePoint Users and Groups gesteuert wird, lassen sich Contentfilter und Überwachungen zudem auf einzelne Anwender anpassen.

PortalProtect 2.0 soll im Spätsommer 2010 erhältlich sein. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen