Jetzt klagt Nokia auch gegen das iPad

MobilePolitikRechtTablet

Der Streit zwischen Apple und dem finnischen Mobilfunk-Unternehmen geht weiter. Nach der neuen Klage verstößt Apple gegen fünf Patente zur Sprach- und Datenübertragung. Sie sollen die Entwicklung kleinerer Geräte ermöglichen.

Ein drittes Mal klagt Nokia gegen Apple, diesmal ist auch das iPad betroffen. Nokia habe die Patente zur Entwicklung noch kompakterer Gräte eingereicht, das iPhone und iPad würden fünf davon verletzen.

Alle genannten Patente drehen sich um die Verbesserung der Sprach- und Datenübertragung und würden Positionsdaten und Antennenkonfigurationen nutzen, um Platz zu sparen und die Leistung zu verbessern.

Seit Oktober 2009 wollen sich Nokia und Apple gegenseitig mit Lizenzklagen beweisen, die jeweils innovativere Firma in der Mobilfunkentwicklung zu sein. Alle gegenseitigen Klagen sind derzeit noch offen. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen