Adobe Premiere Pro CS5 (Beta) im Test
Filmstudio im PC

von Heiko Mergard 0

Adobe Story: Extra für Drehbuchautoren und Regisseure

Ein weiterer, später kostenpflichtiger Webservice ist das bereits erwähnte Adobe Story. Dabei handelt es sich um ein Scriptwriting-Tool, das für Script-to-Screen-Workflows entwickelt wurde, sich aber auch für nachträgliche Transkriptionsaufgaben eignet, zum Beispiel Untertitelung.

Adobe Premiere Pro CS5

Mit Story lassen sich professionel
le Scripts erstellen, importieren und im Zusammenhang mit dem sich verändernden Videoprojekt auch anpassen. Autoren, Regisseure und Videoeditoren arbeiten damit kontrollierter zusammen. Für mehr Übersicht lassen sich zum Beispiel Szenen oder Dialogpassagen ausblenden. Ein umfassendes Tagging erlaubt es, Elemente detailliert auszuzeichnen. Szenen können automatisch nummeriert und die Szenendauer eingefügt werden. Die Projektansicht blendet Hintergrundinformationen wie Charakter-Biographien, Verknüpfungen, Namen, Orte ein. Scripts sind zum Beispiel aus Final Draft, Movie Magic Screenwriter oder auch aus Word importierbar.

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Adobe Premiere Pro CS5 (Beta) im Test
Filmstudio im PC

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>