CA erneuert Enterprise Mainframe 2.0

CloudIAASKarriereNetzwerkeSoftware

Verbesserungen und eine Verjüngung der Mainframe-Software sollen vor allem die Automation, Überwachung und das Management der Systeme optimieren.

»Die IT muss immer mehr Aufgaben erledigen. Gleichzeitig soll gespart werden, weshalb aus alten Mainframes noch so viel Wert herausgequetscht werden soll wie möglich«, erklärt General Manager Dayton Semerjian. Daher soll die Ergänzung des CA-Portfolios das Leben der IT-Abteilung vereinfachen: Viele Aufgaben, die bislang von Hand ausgeführt werden mussten, seien nun automatisiert worden.

Zudem wurden die Möglichkeiten von gleich 16 Management-Tools erweitert. »Damit tragen wir auch dem Trend Rechnung, dass es immer weniger IT-Profis mit Mainframe-Kenntnissen im Markt gibt«, ergänzt Dayton Semerjian. Er verweist bei der Gelegenheit darauf, dass man etliche Sicherheitslöcher gestopft habe. (Ralf Müller)