Per WLAN-Router billig telefonieren mit dem Android- Smartphone

MobileMobile AppsMobile OSNetzwerkeWLANWorkspaceZubehör

AVM bringt seine »Fritz!App Fon« und damit VoIP (per DSL-Flatrate?) aufs Android-Handy.

Telefonieren und Surfen im Handynetz kann teuer werden. Zur Lösung des Dilemmas bietet die Berliner Firma AVM eine App, mit der die Telefonate über die Fritzbox und dessen Internet-Zugang geleitet werden. Die kostenlose Fritz!App Fon steht seit heute im Android Market. Die Version 1.0.0 der Software .steht nicht nur dort, sondern auch auf den Webseiten von AVM bereit, teilt der Hersteller mit.

Die App läuft mit den Fritzbox-Routern 7390, 7270 sowie 7170 mit neuester Firmware. Android-Smartphones sind dann in Reichweite des Routers in der Lage, Festnetzgespräche zu führen und im Internet zu surfen, ohne ihr Mobilkontingent anzugreifen. Nutzer können festlegen, zu welchen Rufnummernbereichen sie ausgehende Gespräche künftig weiter über das Mobilfunknetz führen. Auch bei eingehenden Anrufen über die Fritzbox sind Enstellungen möglich. So lassen sich zum Beispiel eigene Klingeltöne zuweisen.

Auch eine iPhone-App sei schon fertig; sie werde derzeit nur noch von Apple geprüft; teilt AVM mit: (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen