Seagate schnitzt flexibles System für externe Platten

Data & StorageSicherheitStorageWorkspaceZubehör

Vor dem Kauf eines externen Laufwerks stand bislang immer die Frage: welche Schnittstelle? Das soll Seagate-Kunden ab sofort egal sein, denn deren GoFlex-System unterstützt sie alle.

Firewire, SATA, eSATA, USB 2.0 oder lieber schon USB 3.0? Wer sich schwer entscheiden kann, dem wird die Wahl demnächst ganz leicht gemacht: Alle. Seagate möchte mit dem GoFlex-System alle gängigen Protokolle unterstützen – mit nur einer Festplatte. Und falls dann in naher Zukunft eine noch bessere Datenübertragung auftaucht, behält man die Festplatte und tauscht nur den GoFlex-Adapter aus. Fertig.

Die Lösung scheint so einfach wie genial, denn Datentransporteure müssen sich nun nicht einmal fragen, welche Schnittstellen der Rechner am Zielort wohl hat. Seagate bietet die Adapter-Festplatten-Kombi in verschiedenen Formfaktoren und Farben an. Die Preise und Kapazitäten reichen von 90 Dollar und 320 GByte bis hin zu 1 TByte für 200 Dollar. Das untenstehende Video gibt einen ersten Eindruck von der Artenvielfalt und praktischen Flexibilität. (Ralf Müller)