Hightech-Markt: Aufschwung kommt 2011

Allgemein

Die zahlreichen optimistischen Prognosen für die IT-Branche bekommen neue Nahrung. Auch der Hightech-Verband Bitkom spricht von einer Trendwende.

Spätestens 2011 soll es wieder Wachstum auf dem europäischen Hightech-Markt geben. Das glaubt der Verband Bitkom und beruft sich dabei auf Zahlen des Marktforschungsunternehmens European Information Technology Observatory (Eito).

2010 wird der Umsatz mit »Produkten und Diensten der Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik« zwar noch mal um 0,6 Prozent auf 704 Milliarden Euro zurückgehen. Doch spätestens 2011 soll der Markt wieder um 1,3 Prozent auf 713 Milliarden Euro wachsen.

Für die Bereiche Informationstechnik und Telekommunikation wird es laut Eito 2011 ein Plus von 3,5 Prozent beziehungsweise 1,4 Prozent geben.

Spitzenverband Digital Europe stellt Vision 2020 vor
Um die positive Entwicklung der Branche zu unterstützen, gibt es aber auch in der Politik noch einiges zu tun. Deshalb hat der europäische Spitzenverband der ITK-Industrie, Digital Europe, in Brüssel eine Agenda der Branche für die kommenden Jahre vorgestellt.

Das Papier mit dem Titel »Vision 2020« nennt »elf zentrale Herausforderungen für IT und Telekommunikation in der EU«. Dazu zählen beispielsweise eine ausgebaute Infrastruktur, ein einheitlicher Binnenmarkt für den Internethandel und die Förderung von Forschung und Entwicklung.

Das komplette Papier ist im Web als Download erhältlich (siehe Weblinks).
(mt)

Weblinks
EITO
Vision 2020