Funknetzwerkanalyse mit dem Taschenmesser

IT-ManagementIT-ProjekteMobileNetzwerkeWLAN

Fluke Networks  veröffentlicht die neue Version 5.4 seines »OptiView Network Analyzer«. Dessen Wireless-Option hilft IT-Mitarbeitern beim Aufsetzen und Betreuen von WLANs. Probleme werden am Client und am Access Point erkannt.

Für den gesamten Lebenszeitraum eines WLANs sei der OptiView Network Analyzer gedacht. Das Produkt könne vom Netzerkadministrator überall eingesetzt werden, so wie früher die Handwerker immer ihr Taschnmesseer dabeihatten.

Das komplexere  Schweizer Messer des Admis soll nun also der Analyzer sein. Er arbeitet mit den WLAN-Versionen 802.11a, b, g und n und entdeckt und diagnostiziert Probleme und kann sie laut Herstellet sogar beheben.

Die neue Variante des Werkzeugs kann auch 10-GBit-Schnittstellen über SNMP Iüberwachen sowie den Datenfluss kritischer Netzwerkverbindungen analysieren.

Die Netzwerkerkennung des »Admin-Taschenmessers« ist dem Hersteller zufolge noch besser als in der Vorversion und ermögliche tiefe Einblicke ins WLAN. Auch eine VoIP-Analyse ist enthalten; sie prüft auf Sprachqualität.
Das Gerät für den Unternehmenseinsatz kostet knapp 20.000 Euro. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen