Photoshop hat Probleme mit TIFFs

SicherheitSicherheitsmanagement

In Photoshop CS4 lauert eine Schwachstelle, die ausgenutzt werden kann, um Code einzuschleusen. Adobe hat bereits ein Update veröffentlicht.

In einem Security Bulletin weist Adobe auf ein Leck in Photoshop CS4 hin, durch das sich dem Grafikboliden Code unterschieben lässt. Der Anwender muss nur eine manipulierte TIFF-Datei öffnen, um das System zu kompromittieren.

Betroffen ist Photoshop CS4 11.0.0 unter Windows und Mac OS X. Mit einem Update auf Version 11.0.1 wird das Leck abgedichtet.

Der CS4-Nachfolger Photoshop CS5 steht übrigens schon in den Startlöchern. Er wird voraussichtlich Mitte Mai veröffentlicht. Mehr über die neuen Funktionen erfahren Sie in unserem Test der Photoshop CS5 Beta. (Daniel Dubsky)