Symantec auf Einkaufstour

SicherheitSicherheitsmanagementÜbernahmenUnternehmen

Symantec ist in Kauflaune und übernimmt mit PGP und Guardian Edge gleich zwei Sicherheitsfirmen in einem Rutsch.

Für PGP legt man 300 Millionen Dollar auf den Tisch, für Guardian Edge 70 Millionen Dollar. Die beiden auf Verschlüsselung spezialisierten Firmen sollen in Symantecs Enterprise Security Group aufgehen und ihre Lösungen in die Sicherheitsprodukte von Symantec einfließen. Damit kann man dann das komplette Business-Umfeld bedienen: PGP hat vor allem kleine und mittelständische Kunden, während Guardian Edge bei Behörden gut vertreten ist. (Daniel Dubsky)