Firewall: Neues Flaggschiff von Netgear

SicherheitSicherheitsmanagement

Die Netgear Prosafe SRX5308 ist eine Firewall mit Hardware-Beschleunigung für einen Datendurchsatz im Gigabit-Bereich, die SSL- und IPSec-VPN unterstützt.

Netgear hat seine Prosafe-Produktfamilie um eine Firewall erweitert, die auch bei Datenübertragungen über 1 GBit/s Transferrate nicht in die Knie geht. Dafür setzt Netgear auf Hardware-Beschleunigung, die die vier WAN-Anschlüsse optimal auslastet. Mit einem integrierten Bandbreitenmanagement per L3-Quality-of-Service, Bandbreiten-Profiling und Messungen des Durchsatzes steuern und priorisieren Administratoren wichtige Anwendungen.

Bildergalerie

Die Prosafe SRX5308 schützt Unternehmensnetzwerke vor Denial-of-Service-Angriffen und Hackern. Sie prüft Datenpakete mit Stateful Packet Inspection, bietet VPN-Verschlüsselung und Authentifizierung, einen URL-Filter und E-Mail-Reporting. Die Firewall unterstützt Syslog und benachrichtigt den Verwalter in Echtzeit. Mit einer Autodetect-Funktion gelingt die Installation im Netzwerk sehr einfach. Dem Verwalter steht eine komfortable, webbasierte Verwaltungsoberfläche namens Prosafe Control Center zur Verfügung.

Der VPN-Server arbeitet wahlweise mit SSL- oder IPSec-Verschlüsselung und kann bis 125 IPSec-Tunnel und 50 SSL-Tunnel für 20.000 simultane Verbindungen aufbauen. Die Netgear Prosafe SRX5308 ist ab sofort für 686 Euro im Handel. (Jacqueline Pohl)