Zertifizierung für Ubuntu-Administratoren

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Ubuntu-Hersteller Canonical bietet Linux-Server-Experten eine Qualifikation zum Ubuntu Certified Professional an.

Linux-Administratoren, die ihre Jobchancen verbessern und sich weiterbilden möchten, können jetzt die neue Ubuntu-Zertifizierung von Canonical durchlaufen. Für die Qualifikation zum Ubuntu Certified Professional müssen die Teilnehmer eine Prüfung bestehen, die speziell auf die Ubuntu-Serververwaltung abgestimmt ist.

Die neue Zertrifizierung wird von Canonical in Zusammenarbeit mit dem Linux Professional Institute angeboten. Zur Vorbereitung auf die Prüfung, die erstmals im Oktober 2010 abgelegt werden kann, bieten die beiden Unternehmen Vorbereitungskurse und mehrtägige Schulungen an. Ab Mai stehen Lehrmaterialien bereit, im Juni starten die Schulungen.

Administratoren können sich über Launchpad für die Prüfung anmelden. Abgefragt werden vor allem Fachkenntnisse rund um die Einrichtung und Konfiguration von Ubuntu-Servern, die Steuerung über die Kommandozeile und die Integration ins Netzwerk. Die Preise für die Zertifizierung und die Kurse sind noch nicht bekannt. (Jacqueline Pohl)