Erste Erfahrungstests mit Nokia N8 enttäuschen

MobileSmartphone

Die Finnen legten viel Hoffnung auf ihr kommendes Smartphone-Topmodell mit Symbian 3. Ausgerechnet in Finnland zeigten sich erste Tester wenig begeistert.

Um es gleich zu präzisieren: Das Nokia N8 ist beileibe kein schlechtes Smartphone. Doch es scheint über das normale Me-too-Niveau der Nachahmer nicht hinauszukommen. Dies schreibt zum Beispiel Tester Eldar Murtazin auf seinem Mobile-Review-Portal. Der berühmte Insider hatte die Gelegenheit, eines der ersten Exemplare einem Praxistest zu unterziehen. Die reinen Hardware-Features des Handys wie die 12-Megapixel-Kamera (mit Videomodus in kleinem 720p-HD), das gläserne Multitouch-Display und die Multitasking-Fähigkeit gefielen ihm.

Im Gegensatz zur Hardware fand er für das frische Betriebssystem Symbian 3 nur den Begriff »Enttäuschung«. Ihm fehlen hier die Innovationen à la iPhone OS oder Android. Die Veränderungen zum Vorgänger seien überwiegend kosmetischer Natur. Erwähnenswerte Features? Fehlanzeige. Er habe für das N8-Gesamtpaket keine Anzeichen für bessere Performance gefunden.

Natürlich könnte sich theoretisch bis zum dritten Quartal bei Symbian 3 noch etwas tun, doch die Chancen auf großartige Besserung seien doch eher gering. Das Nokia N8 sollte eigentlich schon im Juli erscheinen. Ein Comeback wie Motorola es mit dem Droid schaffte, wird es wohl nicht sein. (Ralf Müller)