Alltag: Facebook am Arbeitsplatz

JobsKarriereMarketingSoziale Netzwerke

Facebook-User haben meist keine Scheu, ihre Social-Networking-Aktivitäten am Arbeitsplatz auszuüben, auch wenn sie rein privat sind.

Social Networking gehört mittlerweile zum Alltag, doch viele Firmen sehen es nicht gern, wenn ihre Mitarbeiter sich während der Arbeitszeit bei Facebook & Co. herumtreiben. Einer Cisco-Studie zufolge verbieten 44 Prozent der deutschen Unternehmen die Nutzung von Social Networks am Arbeitsplatz, sind damit aber nicht sehr erfolgreich. Denn 40 Prozent der User setzten sich über das Verbot hinweg und schauen trotzdem bei ihren Netzwerken vorbei.

Ähnliche Resultate liefert auch eine Umfrage von F-Secure, der zufolge 58 Prozent der Facebook-Nutzer während der Arbeitszeit regelmäßig das Social Network nutzen. Den Vorgesetzten hält man dabei meist raus (73 Prozent), auch wenn dieser selbst bei Facebook ist – zu groß ist allerdings den meisten (73 Prozent) das Risiko, etwas zu verbreiten, das später zu Sanktionen in der Firma führt, oder Privates und Berufliches zu vermengen. (Daniel Dubsky)