Nützliches Android-Smartphone von Lenovo

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobile OSNetzwerkeSmartphone

Ein schön großes Aufklappmodell mit Tasten, E-Mail-Funktion und Android 2.1 wollen die Chinesen als Alternative zu den BlackBerrys in den Geschäftsmarkt drücken.

Der Name des Produkts ist schon mal reine Avantgarde: »LePhone Android« wurde soeben per Launch-Event offiziell vorgestellt. Ab Mai wird es in China vertrieben, im Laufe des Jahres dann auch international. Es könne gleichermaßen die Bedürfnisse von Geschäfts- und Privatleuten befriedigen. »Daher werden wir davon eine Millionenstückzahl verkaufen können«, gab sich COO Rory Read ganz selbstbewusst.

Der Optimismus wird unterfüttert durch beachtliche Hardware-Spezifikationen: 1 GHz Snapdragon-Prozessor, ein kapazitives 3,7-Zoll-Multitouch-AMOLED-Display, zwei Kameras (Webcam plus 3-Megapixel-Fotoapparat), UMTS, A-GPS, WiFi und Bluetooth. Geniale Design-Idee: Die Tastatur lässt sich abnehmen. so dass man unterwegs oder auf einer Feier nur ein schmales Candybar-Handy unterbringen muss.

Bildergalerie

Lenovo hat seinem ersten Smartphone eine eigene Variante von Android 2.1 auf den Leib geschneidert. Das Interface ist Widget-basiert, sieht gut aus und soll dem Kunden erlauben, schneller auf seine Geschäftsinfos zuzugreifen. Dazu gibt es ergänzend einen eigenen Lenovo-App-Store, der ebenfalls schon vorgeführt werden konnte.

Einen Eindruck von LePhone vermittelt das untenstehende Video. Über die Preise wurde noch kein Wort verloren, doch die dürften budgetfreundlich sein, um die angestrebten Ziele auch zu erreichen.
(Ralf Müller)