Neues iPhone gesichtet

MobileSmartphone

Apple hat einen Prototypen des nächsten iPhones verloren. Der zeigt: das Design wird wohl etwas eckiger, es gibt eine zweite Kamera für Videochats und einen besseren Akku.

Es wurde schon fleißig spekuliert, welche Neuerungen das nächste iPhone bringen könnte, doch nun wird es konkret. Ein Prototyp ging verloren und wurde den Kollegen von Gizmodo zugespielt, die sich das Gerät genau anschauten. Zunächst fällt das neue, deutlich eckigere Design auf, das an die Unibody-Gehäuse der Macbooks erinnert. Ob es sich dabei schon um das endgültige Design handelt, ist unklar, allerdings bietet es im Inneren mehr Platz für den größeren Akku. Auch einige Komponenten im Inneren wurden geschrumpft.

Die Kamera auf der Rückseite des neuen iPhones hat eine größere Linse und zudem einen Blitz. Darüber hinaus ist eine zweite Kamera an Bord, so dass das Handy auch für Videochats taugt. Die Knöpfe, bis auf den Home-Button, sind nun aus Metall, und statt Standard-SIM setzt man auf Micro-SIM, wie beim iPad.

Dass das Gerät echt ist, steht außer Frage. Denn nicht nur die Komponenten im Inneren sind mit Apple beschriftet, der Hersteller meldete sich bereits bei den Gizmodo-Kollegen und verlangte das Handy zurück – es sei Eigentum von Apple. (Daniel Dubsky)