Ipswitch: MoveIt DMZ übernimmt Dateiversand für Outlook

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

Ipswitch hat seine Filetransfer-Lösung MoveIt DMZ überarbeitet. Die neue Version entlastet den Mail-Server, indem sie Anhänge aus Mails herauslöst und unabhängig vom Mail-System überträgt.

MoveIt DMZ 7 bringt ein neues Ad-hoc-Transfer-Modul mit, über das Anwender im Unternehmensnetzwerk Dateien einfach per Browser austauschen können. Zudem integriert es sich in Outlook, so dass der Anwender seine Dateien wie gewohnt als Attachment anhängen kann. MoveIt DMZ trennt die Dateien dann ab und versendet sie über den MoveIt-Server. Auf diese Weise werden Mails nicht unnötig durch Anhänge aufgebläht, was die Mail-Infrastruktur entlastet. Zudem spart es sich der Admin, eine Größenbeschränkung für Anhänge einzuführen.

Darüber hinaus kann MoveIt DMZ 7 nun Statusmeldungen an einen Syslog-Server absetzen. Es gibt ein überarbeitetes Interface und einen neuen Session Manager. Alle Dialoge zum Setzen und Zurücksetzen von Passwörtern führen nun auch die Passwort-Richtlinien auf. (Daniel Dubsky)