Google macht im ersten Quartal 38 Prozent mehr Gewinn

E-CommerceMarketing

Der Internetkonzern gibt seine Quartalszahlen bekannt. Knapp 2 Milliarden Dollar Nettogewinn konnte Google in den ersten drei Monaten des Jahres einstreichen.

Für das erste Quartal 2010 meldet Google einen Nettogewinn von 1,96 Milliarden Dollar. Das entspricht einer Steigerung um 38 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2009. Der Umsatz des Konzerns hat sich um 23 Prozent gesteigert und liegt nun bei 6,8 Milliarden Dollar.

Den größten Umsatz (4,4 Milliarden Dollar) macht Google mit dem Anzeigengeschäft, das eng mit der Suchmaschine verknüpft ist. Weitere zwei Milliarden Dollar setzt der Konzern mit Werbung auf Partner-Seiten um. Google gab bekannt, künftig weiterhin auf Innovationen zu setzen, in neue Technologien und Übernahmen zu investieren und Personal einzustellen.

Googles Performance gilt stets als wichtiger Indikator für die Internetbranche. Die positive Bilanz des Internetriesen passt zusammen mit anderen Meldungen über eine Erholung des Marktes. Trotz des guten Quartalsergebnisses sind die Google-Aktionäre mit der Entwicklung offenbar nicht unzufrieden. Im nachbörslichen Handel sank der Kurs der Google-Aktie um drei Prozent. (Jacqueline Pohl)