Concept MiniPC116: Energiesparender Dauerläufer

KomponentenPCWorkspace

Der lüfterlose PC verbraucht gerade einmal 8 bis 10 Watt und eignet sich mit seinem Embedded-Atom-Chip und einem wartungsfreien 24-Stunden-Betrieb besonders für Terminals und Werbescreens.

Concept ergänzt seine MiniPC-Reihe um den MiniPC116, der mit einem Atom Z530 mit 1,6 GHz ausgerüstet ist. Der Prozessor aus der Embedded-Serie verschafft der Box die nötige Leistung für den Einsatz mit Anzeigetafeln oder als Terminal. Das kompakte Aluminium-Gehäuse hat ein Volumen von gerade einmal 0,6 Litern. Das Gerät arbeitet lüfterlos und lässt sich in Racks, Schränke oder Screens integrieren.

Der Hersteller verbaut im MiniPC116 standardmäßig 2 GByte Arbeitsspeicher. Im Gerät befindet sich ein Slot für eine 2,5-Zoll-Festplatte oder SSD. Außerdem ist bereits ein Flash-ROM mit 1 bis 8 GByte Kapazität vorhanden. Darauf kann XPembedded eingesetzt werden, für das der Hersteller eine Lizenz beilegt. Auf einer Festplatte oder SSD lässt sich natürlich auch Windows 7 oder XP installieren.

Ein Intel GMA500-Grafikchip ist in der kompakten Box integriert. Als Video-Schnittstellen stehen DVI und HDMI zur Wahl. Der MiniPC116 unterstützt HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixel. Gigabit-LAN und viermal USB 2.0 sind ebenfalls vorhanden. Concept verkauft optional auch VESA-kompatible Halterungen, mit denen der MiniPC116 an einer Wandhalterung montiert werden kann. (Jacqueline Pohl)