Microsoft geht unter die Handy-Hersteller

MobileSmartphoneSoftware

Mit Kin One und Kin Two hat Microsoft zwei Smartphones vorgestellt. Beide setzen auf Windows Phone 7.

Als Social Phones bezeichnet Microsoft seine Smartphones, da sie besonders einfach Zugang zu Social Networks bieten sollen. In den USA kommen sie bereits im Mai auf den Markt, über einen Europa-Start ist noch nichts bekannt.

Bildergalerie

Beide Geräte besitzen einen Touchscreen und eine herausziehbare Tastatur. Das Kin Two ist breiter als das Kin One und bringte eine bessere Kamera (8 statt 5 Megapixel) und mehr Speicher (8 statt 4 GByte) mit. (Daniel Dubsky)