Google bevorzugt schnelle Websites

E-CommerceMarketing

Auch die Ladezeiten von Websites haben künftig Einfluss auf das Google-Ranking. Wichtigstes Kriterium bleiben aber die Inhalte.

Webseiten, die ewig laden, kommen bei den Besuchern nicht gut an, weshalb Google künftig auch die Ladezeiten bei der Ermittlung des Rankings mit einbeziehen will. Flotte Websites haben damit einen Vorteil gegenüber langsamen Websites – vorausgesetzt die Inhalte sind gut, denn die bleiben Google zufolge das wichtigste Kriterium. (Daniel Dubsky)