Yes we can: iPad App »Weißes Haus«

Allgemein

Wieder mal frischer Wind aus Washington: Kaum kommt Apples Wundertablett endlich in die Läden, setzt sich der amerikanische Präsident an die Spitze der Bewegung – und schickt die Infos aus seinem Amtssitz als App auf den iPad.

Wie Obamas Media-Direktor Dave Cole gerade – äußerst up to date – in einem offiziellen Blog post verkündete, gibt es nun eine iPad-geeignete Mobilversion der Website des Weißen Hauses zu bestaunen. »The Mobile.WhiteHouse.gov« zeigt sich damit als jüngste Anstrengung der US-Regierung, ihre Infos und politischen Botschaften auf modernen Plattformen zu präsentieren, wie Cole nicht ohne Stolz ausführt. Bereits im Wahlkampf hatte sein juveniler Chef Barack Obama ja auf Internet, Twitter und Blogs gesetzt, um damit vor allem auch jugendliche und fortschrittlich gesinnte Wähler zu erreichen. Erfolgreich, wie man bald darauf sehen konnte. An die Damen und Herren in Berlin: Wie schaut’s aus?

Quelle: TG Daily