Windows 7 klettert auf zehn Prozent Marktanteil

BetriebssystemMacOpen SourceSoftwareWorkspace

Die neue Generation von Microsofts Betriebssystem fasst allmählich Fuß, allerdings legt auch Mac OS X leicht zu.

Bei Microsoft dürfte man sich über die neusten Zahlen der Analysespezialisten von Net Applications freuen und sich dennoch Sorgen machen. Windows 7 überschreitet nach den aktuellen Statistiken erstmals die Zehn-Prozent-Marke. Reichlich fünf Monate nach der offiziellen Markteinführung liegt der Marktanteil von Windows 7 im März 2010 bei 10,23 Prozent. Im Februar waren es noch 8,92 Prozent.

Unangefochtener Spitzenreiter bleibt allerdings immer noch Windows XP mit 64,46 Prozent. Insgesamt betrachtet schrumpft allerdings die Verbreitung von Windows. Während Windows Vista (16,51 auf 16,01 Prozent) und Windows XP (65,49 auf 64,46 Prozent) im Vergleich zum Vormonat kleine Einbußen hinnehmen mussten, haben das Apple-Betriebssystem Mac OS X und Linux neue Anwender gewonnen. Der Marktanteil von Mac OS X kletterte leicht von 5,02 auf 5,33 Prozent, Linux verbessert sich von 0,98 auf 1,03 Prozent. (Jacqueline Pohl)