Android gewinnt Marktanteile – RIM und Apple mit großem Vorsprung

MobileMobile OSSmartphone

Zwischen Dezember 2009 und Februar 2010 stiegen die Marktanteile von Android-Handys in den USA um über fünf auf neun Prozent. Das gab das Marktforschungsunternehmen Comscore bekannt.

Schon im März hatte Comscore einen Anstieg der Marktanteile von Android bekannt gegeben. Damit wird das Handy-Betriebssystem von Google immer beliebter. Mit weitem Abstand liegt allerdings RIM im US-Smartphone-Markt an erster Stelle. Der Anbieter der Blackberry-Geräte hält einen Anteil von 42,1 Prozent (plus 1,3 Prozent), dahinter folgt Apple mit einem Marktanteil von 25,4 Prozent (minus 0,1 Prozent). Auf Rang drei liegt Microsoft mit 15,1 Prozent. Smartphones mit Windows Mobile verloren aber vier Prozentpunkte im Vergleich zum Zeitraum zwischen September bis November 2009.

Obwohl Android mit 5,2 Prozent der größten Zuwachs gelang, liegt die Handy-Plattform noch auf Rang vier. Allerdings konnte man Palm überholen: Mit 5,4 Prozent (minus 1,8 Prozent) liegt der PDA-Pionier nur noch auf dem fünften Platz. (Christian Lanzerath)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen