1&1 bietet DSL ohne Mindestlaufzeit

BreitbandIT-DienstleistungenIT-ProjekteNetzwerke

Der Provider lässt Kunden die Wahl: Breitband-Internet gibt es jetzt auch flexibler, allerdings mit Aufpreisen.

Wer sich für ein DSL-Paket von 1&1 entscheidet, muss sich nicht mehr für 24 Monate an den Provider binden. Ab sofort bietet 1&1 alle DSL-Verträge auch ohne Mindestvertragslaufzeit an. Allerdings hat die Flexibilität auch ihre Haken: Während beim Laufzeitvertrag keine Einrichtungsgebühr und keine Gebühr für das WLAN-Modem entfällt, verlangt 1&1 bei den schneller kündbaren Tarifvarianten 29,99 Euro für die Geräte und 99,90 Euro für die Einrichtung. Die DSL-Anschlüsse können auch nur mit einer Frist von drei Monaten gekündigt werden.

Zur Wahl stehen die gleichen Tarife wie bei den Laufzeitverträgen. Die 1&1 Surf-Flat 6000 kostet 14,99 Euro im Monat und enthält eine Internet-Flatrate, die übrigen Tarife 1&1 Doppel-Flat 6000 für 29,99 Euro, 1&1 Doppel-Flat 16.000 für 34,99 Euro und 1&1 Doppel-Flat 50.000 für 49,99 Euro im Monat schließen neben der Internet-Flatrate auch eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz ein. 1&1 verspricht, die Preise über 24 Monate stabil zu halten. (Jacqueline Pohl)