Sicherheitsupdate für Mac OS X erschienen

BetriebssystemSicherheitSicherheitsmanagementSoftwareWorkspace

Apple behebt mit dem Sicherheitsupdate 2010-002 auf Mac OS X 10.6.3 insgesamt 92 Sicherheitslücken in seinem Betriebssystem.

Die Aktualisierung auf Mac OS 10.6.3 macht die Apple-Rechner ein ganzes Stück sicherer. Apple adressiert mit dem Update eine Reihe von Problemen in den Betriebssystemversionen Mac OS X 10.6, 10.5 , Server 10.6 und Server 10.5. Besonders für die Server-Versionen von Snow Leopard empfiehlt Apple ein Update, um die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.

Zu den 92 Sicherheitsproblemen, die das Mac OS X 10.6.3 behebt, gehören Probleme in Mail, App Kit, OS Services, Core Audio, CoreMedia und Quicktime, sowie Server Admin, iChat Server, der Application Firewall und verschiedenen Webserver-Technologien.

Angreifer könnten diese Schwachstellen nutzen, um mit manipulierten Dateien und Netzwerkpaketen Sicherheitseinrichtungen auszuhebeln, Malware auf dem System einzuschleusen, den Rechner zum Absturz zu bringen und vertrauliche Daten zu stehlen. (Jacqueline Pohl)