Buffalo Technology bringt ein Dutzend Laufwerke auf einmal

Data & StorageNetzwerkeStorage

Die japanischen Ingenieure scheinen gerade hochproduktiv zu sein, denn Buffalo kündigte heute mit einem Schlag vier neue Solid State Drives, sechs Festplatten und zwei NAS an.

Das datenhungrige Dutzend soll sogar schon bald außerhalb von Japan erhältlich sein. Die technischen Details sind noch nicht allzu üppig, dafür wurden aber schon die internationalen Dollarpreise genannt. Bei den SSD-Vertretern handelt es sich um Varianten mit 32 GByte (160 Dollar), 64 GByte (230 Dollar), 128 GByte (440 $) und 256 GByte (840 $).

Die internen 2,5-Zoll-Laufwerke gehören zur SHD-NSU2-Serie von Buffalo und verfügen über 64 MByte DRAM-Cache. Die SSDs nutzen wahlweise SATA oder USB 2.0 und harmonieren mit XP, Vista, Win 7 und Mac OS X 10.5.

Die Handvoll externer USB-Festplatten gehören zur HD-CXTU2-Familie. Es gibt sie in Kapazitäten von 500 GByte (130 Dollar) bis rauf zu 2 TByte (310 Dollar). Dann wären da noch die beiden NAS-Vertreter: Beim LS-Q2.0TL/1D (Bild) sind für 500 Dollar schon 2 TByte integriert. Wem erst einmal 1 TByte reicht, gibt für das kleinere LS-Q1.0TL/1D nur 350 Dollar aus. (Ralf Müller)