Über 30 Prozent mehr Online-Gamer

Allgemein

Während im Laden in letzter Zeit weniger Titel verkauft wurden, sind die Online-Games ungebrochen auf einem gewaltigen Vormarsch.

In seinem »Online Games-Reports 2010« berichtet der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) von einem stetigen Anstieg über die letzten zwölf Monate. Daher gebe es heute ein Drittel mehr Online-Akteure als noch vor einem Jahr. Jeder dritte Gamer ist heute übrigens weiblich.
Der Erfolg ist diesmal gar nicht so sehr dem MMORPG World of Warcraft geschuldet, denn hier blieben die Abonnentenzahlen mit gut 10 Millionen ungefähr stabil. Neue Rollenspieltitel sowie etliche frische Online-Vertreter in Genres wie Strategie, Denkspiel oder Action-Adventure haben gemeinsam für das Wachstum gesorgt, so der Verband. »Es handelt sich hier um keinen Nischenmarkt mehr, sondern stellt nun einen eigenständigen Wirtschaftsbereich innerhalb der Games-Industrie dar. Das bringt allein in Deutschland hunderte neuer Jobs«, erzählt Marc Wardenga, Vorsitzender der Fachgruppe Connected Games. Nicht nur die Zahl der Teilnehmer steige rasant, sondern auch die Bereitschaft, Geld in das Hobby zu investieren, so Nils-Holger Henning, stellvertretender Vorsitzender von Connected Games. In einem Wort: Wachstumspotential! (Quelle: TheInquirer.de)