Samsung plant sein erstes LTE-Gerät

BreitbandMobileMobilfunkNetzwerkeSmartphone

Die Hersteller bringen sich bereits in Stellung für die Post-UMTS-Zeit. Südkorea hat sich da gerade für LTE entschieden.

Noch dieses Jahr möchte Samsung erste Praxistests mit dem Smartphone SCH-r900 fahren. Es nutzt das »Long Term Evolution« (LTE) Breitband-Funknetz, das bereits in einer Handvoll Städte aufgebaut wird. Darüber hinaus will Samsung auch ins LTE-Ausrüstergeschäft einsteigen und den Telekom-Providern die Computer- und Funkanlagen verkaufen, die sie für den Aufbau des Backbones eines LTE-Netzes benötigen.

Hauptkonkurrent für den heraufdämmernden UMTS-Nachfolger ist übrigens das WiMax-Netzwerk, für das sich Mitbewerber HTC jüngst entschieden hat und schon Handys entwickelt. LTE kann momentan eine größere Zahl von Supportern vorweisen, doch beide Netze haben es bislang erst zu Testinstallationen gebracht. (Ralf Müller)